1. Juni 2015 AP

CEVEC präsentiert Expressionssystem CAP(R)Go für die skalierbare Produktion von maßgeschneiderten Glykoproteinen

Köln

CEVEC Pharmaceuticals GmbH (CEVEC), ein globaler Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Herstellung biopharmazeutischer Produkte mithilfe eines einzigartigen Expressionssystems, das auf humanen Zelllinien basiert, gab heute die Einführung der Technologieplattform CAP(R)Go bekannt. CAP(R)Go bietet eine Plattform zur vollständig skalierbaren Produktion maßgeschneidert glykosylierter rekombinanter Proteine basierend auf der unternehmenseigenen CAP(R) Technologie.

CAP(R)Go Technologie – maßgeschneiderte Glykosylierung rekombinanter Proteine

Mit ihrer CAP(R)Go Technologie adressiert CEVEC einen steigenden Bedarf innerhalb der pharmazeutischen und biotechnologischen Industrie für die Produktion von schwer exprimierbaren therapeutischen Glykoproteinen mit maßgeschneiderten oder vollständig humanen Glykosylierungsmustern für signifikant verbesserte physikochemische und pharmakologische Eigenschaften.

CEVECs CAP(R)Go Expressionsplattform umfasst ein umfangreiches Portfolio glyko-optimierter humaner Suspensionszelllinien, die sich in ihrer Glykosylierungsfähigkeit unterscheiden und die die Produktion einer Vielzahl von Proteinen mit komplexen Glykosylierungsmustern wie beispielsweise hochmolekularer Multimere einschließlich Plasmaproteinen, Gerinnungsfaktoren, Zytokinen und Antikörpern ermöglichen.

In früheren Studien konnte gezeigt werden, dass CAP(R)Go die Aktivität, Stabilität und die Serumhalbwertszeit von mehreren Proteinkandidaten verbessert hat. Je nach der gewählten CAP(R)Go Zelllinie zeigt das exprimierte Protein eine erhöhte Sialylierung für verbesserte Halbwertszeit, homogene, serumvergleichbare O-Glykanstrukturen und/oder eine definierte Anzahl von N-Glykanantennen, um nur einige Beispiele zu nennen. Therapeutische Proteine, die mithilfe herkömmlicher Expressionssysteme wie CHO-Zellen (Ovarialzellen des chinesischen Hamsters) oder HEK293-Zellen (humane embryonale Nierenzellen) hergestellt wurden, stimmen in der Glykosylierung und dem pharmakokinetischen Profil dagegen oft nicht mit den direkt aus Plasma extrahierten Originalen überein.

Mit einer bis zu zehnfach höheren Ausbeute im Vergleich zu herkömmlichen Zelllinien und einer kosteneffizienten Produktion im industriellen Maßstab bietet die CAP(R)Go Technologie einen höchst wirtschaftlichen Weg zur Herstellung glyko-optimierter Proteine.

‚Unsere CAP(R)Go Technologie kann Biopharmazeutika mit einzigartigen Eigenschaften ausstatten und positioniert CEVEC damit an der Spitze der industriellen Proteinproduktion‘, kommentierte Frank Ubags, Chief Executive Officer von CEVEC Pharmaceuticals GmbH . ‚Die CAP(R)Go Expressionsplattform wurde für die Herstellung von in der Regel ,schwierig zu produzierenden Proteinen‘, Gerinnungsfaktoren und anderen aus dem Plasma gewonnenen Substanzen nach Kundenwunsch und -bedarf entwickelt und adressiert eine steigende Nachfrage in der Pharma- und Biotechnologieindustrie.‘

Über CEVEC:

CEVEC ist ein privat geführter, globaler Anbieter von Dienstleistungen und Technologien zur Herstellung von Biopharmazeutika mit Sitz in Köln. Die Kerntechnologien des Unternehmens, CAP(R)Go und CAP(R)GT, basieren auf einem einzigartigen Expressionssystem von humanen Zelllinien.

Die CAP(R)Go Expressionsplattform umfasst ein Portfolio von glyko-optimierten menschlichen Suspensionszelllinien für die maßgeschneiderte Glykosylierung von rekombinanten Proteinen. Die Zellen sind hoch effizient in der Herstellung einer breiten Palette von schwer zu exprimierenden Glykoproteinen und ermöglichen authentische, humane, post-translationale Modifikationen. CAP(R)Go hat erwiesenermaßen die Aktivität, Stabilität und die Serumhalbwertszeit von mehreren Proteinkandidaten verbessert.

Die CAP(R)GT Expressionsplattform stellt ein voll skalierbares, von regulatorischer Seite unterstütztes Produktionssystem für Gentherapie-Vektoren dar. CAP(R)GT Zellen wachsen in hoher Dichte und bieten ein breites Vermehrungsspektrum für Viren einschließlich Lentiviren (LV), Adenoviren (AV) und Adeno-assoziierte Viren (AAV). Darüber hinaus ermöglicht CAP(R)GT im Vergleich zu adhärenten Zellkultursystemen einen einfacheren Scale-up sowie eine reduzierte Produktionskostenbasis.

Forschungskooperationen mit internationalen Pharma- und Biotechtechnologiepartnern inklusive anhängender Technologielizenzabkommen bilden die Umsatzbasis für CEVEC. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Lohnfertigung für die cGMP-Produktion in CAP(R)Go und CAP(R)GT Zellen an.