17. September 2015 MM

CEVEC und Généthon unterzeichnen Abkommen zur Entwicklung von Zelllinien zur Produktion lentiviraler Vektoren basierend auf CEVECs unternehmenseigener CAP®GT Technologie

  • Vereinbarung ermöglicht die vollständig skalierbare, industrielle Produktion lentiviraler Vektoren
  • Kooperation ist ein wichtiger Schritt in der Umsetzung von CEVECs Strategie, die CAP®GT Technologie als den Industriestandard in der Produktion lentiviraler Vektoren für kommerzielle Gentherapie-Anwendungen zu positionieren

CEVEC Pharmaceuticals GmbH (CEVEC), führend in der Herstellung von maßgeschneiderten rekombinanten Glykoproteinen und Gentherapie-Vektoren, gab heute die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens mit Généthon (Evry, Frankreich) zur Entwicklung und Vermarktung von Zelllinien (packaging cell lines) zur Produktion lentiviraler Vektoren basierend auf CEVECs unternehmenseigenen CAP®GT Technologie bekannt.

Gemäß der Vereinbarung wird CEVEC Généthon eine Lizenz zur Entwicklung von Zelllinien zur Produktion lentiviraler Vektoren basierend auf CEVECs CAP®GT Technologie für die Nutzung mit Généthons Portfolio an Gentherapie-Produkten im Bereich seltener Krankheiten gewähren. Darüber hinaus wird Généthon ihren Partnern ihre Entwicklungs- und Produktionsexpertise zur Herstellung von CAP®GT-basierenden lentiviralen Vektoren anbieten. CEVEC wird in dem Zusammenhang Généthons Partnern die dafür notwendigen Lizenzen für ihre CAP®GT Technologie zur Verfügung stellen. Finanzielle Einzelheiten der Kooperation wurden nicht bekannt gegeben.

„Généthon ist ein wichtiger Akteur mit viel Erfahrung in der Entwicklung von Gentherapien für seltene Krankheiten mit mehreren Produkten in der klinischen Entwicklung. Die Vereinbarung mit Généthon ist eine bedeutende Anerkennung unseres CAP®GT Systems und stellt einen wichtigen Schritt in der Umsetzung unserer Strategie dar, unsere Plattform als die Technologie der Wahl für die kommerzielle Produktion von lentiviralen Vektoren für Gentherapie-Anwendungen zu positionieren“, kommentierte Frank Ubags, Chief Executive Officer der CEVEC Pharmaceuticals GmbH. „Wir sehen ein zunehmendes Interesse an unserem einzigartigen System, da skalierbare Produktionskapazitäten für immer mehr Gentherapie-Programme benötigt werden.“

Mit ihren CAP®GT Zelllinien bietet CEVEC eine neuartige Plattform für die industrielle Herstellung von viralen Vektoren für Anwendungen in der Gentherapie. Gezüchtet in serumfreier Suspensionskultur, zeichnet sich CAP®GT durch herausragende Produktionseigenschaften und hohe Zelldichten aus, die im Vergleich zu adhärenten Zellkultursystemen, wie zum Beispiel HEK293, ein einfacheres Scale-up und reduzierte Produktionskosten ermöglichen.

Über Généthon:

Die durch die AFM-Telethon gegründete Généthon hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten, die von seltenen genetischen Krankheiten betroffen sind, Zugang zu innovativen gentherapeutischen Behandlungen zu ermöglichen.

Mit ihrer Vorreiterrolle bei der Entschlüsselung des menschlichen Genoms ist Généthon heute mit mehr als 200 Wissenschaftlern, Ärzten, Ingenieuren und Spezialisten für Zulassungsfragen (regulatory affairs) eines der führenden Unternehmen für die Entwicklung von Gentherapie-Behandlungen. Généthon hat auch einen der weltweit größten Standorte für die GMP-Produktion von Gentherapie-Produkten gebaut, Généthon Bioprod. Im Jahr 2012 wurde Généthon die renommierte französische Auszeichnung für pharmazeutische Forschung „Prix Galien“ verliehen. 2015 war Généthon mit ihrem Projekt zur Entwicklung eines industriellen Verfahrens zur Herstellung von Gentherapie-Vektoren einer der 16 Gewinner des Weltinnovationswettbewerbs 2030.

Die Pipeline von Généthon umfasst Produkte in den Bereichen Immundefekte, Muskeldystrophien, Augen- und Lebererkrankungen, die sich derzeit in internationalen klinischen Studien und in präklinischen Entwicklungsstadien befinden. Diese Produkte werden entweder mit Généthon als Sponsor oder in Partnerschaft mit privaten Unternehmen und akademischen Institutionen entwickelt.

Über CEVEC:

CEVEC ist ein privat geführtes Unternehmen mit Sitz in Köln und führend in der Herstellung von maßgeschneiderten rekombinanten Glykoproteinen und Gentherapie-Vektoren. Die Technologien des Unternehmens, CAP®Go und CAP®GT, basieren auf einem einzigartigen Expressionssystem von humanen Zelllinien.

Die CAP®Go Expressionsplattform umfasst ein Portfolio von glyko-optimierten menschlichen Suspensionszelllinien für die maßgeschneiderte Glykosylierung von rekombinanten Proteinen. Die Zellen sind hoch effizient in der Herstellung einer breiten Palette von schwer zu exprimierenden Glykoproteinen und ermöglichen authentische humane post-translationale Modifikationen. CAP®Go hat erwiesenermaßen die Aktivität, Stabilität und die Serumhalbwertszeit von mehreren Proteinkandidaten verbessert.

Die CAP®GT Expressionsplattform stellt ein voll skalierbares, von regulatorischer Seite unterstütztes Produktionssystem für Gentherapie-Vektoren dar. CAP®GT Zellen wachsen in hoher Dichte und bieten ein breites Vermehrungsspektrum für Viren einschließlich Lentiviren (LV), Adenoviren (AV) und adeno-assoziierte Viren (AAV). Darüber hinaus ermöglicht CAP®GT im Vergleich zu adhärenten Zellkultursystemen einen einfacheren Scale-up sowie eine reduzierte Produktionskostenbasis.

Forschungskooperationen mit internationalen Pharma- und Biotechtechnologiepartnern inklusive anhängender Technologielizenzabkommen bilden die Umsatzbasis für CEVEC. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Lohnfertigung für die cGMP-Produktion in CAP®Go und CAP®GT Zellen an.

Kontakt:

Cevec Pharmaceuticas GmbH

Frank Ubags

Chief Executive Officer

T.:+49 221 46020800

E.: ubags@cevec.com

 

MC Services AG

Anne Hennecke

Public Relations

T.: +49 211 52925222

E.: anne.hennecke@mc-services.eu

 

CEVEC PM (2)